Warum SECONDHAND kaufen?

Secondhand ist noch fairer als fair:

Gebrauchtwaren sind bereits unzählige vorhanden. Sie müssen nicht mehr produziert werden, so belastet Secondhand Kleidung die Natur noch weniger als es fair hergestellter Mode durch die Verwendung natürlicher und umweltfreundlicher Materialien überhaupt gelingen kann. Kauft man Mode aus zweiter Hand wird weder die Produktion angekurbelt noch werden neue Rohstoffe benötigt, geschweige denn Umweltgifte verwendet. Der bestehende Verschleiß wird verlangsamt und die Belastung von Mensch und Umwelt gesenkt.

Schlussfolgerung: Secondhand Kleidung ist ein Paradebeispiel für eine gelungene Form der Nachhaltigkeit.